preloader
nach oben
There are, by now, many women working in the ranks of the cannabis industry everywhere. In the international space, they come from literally every walk of life and profession before they “graduated” to cannabis – and in some cases are starting their career working in the space. They are also increasingly taking their places as some of the most integral cogs of the wheel – even if they are still in short supply at the top of companies and on boards.
Lob und Kritik ernteten die letzten vier Jahre seit dem Inkrafttreten des Gesetzes Cannabis als Medizin. Und jetzt? Nun heißt es, verbessern, was sich verbessern lässt. Wir haben Experten aus Industrie, Politik, Medizin, aber auch Anwälte und Patienten*innen gefragt: Was sehen sie als zukünftige Chancen wie Risiken und was sind ihre Wünsche für die Zukunft von medizinischem Cannabis in Deutschland? Nach der Bundestagswahl stehen die Aussichten gut, dass die neue Regierung das Gesetz zu Cannabis als Medizin nachjustiert.
Heute vor vier Jahren trat das Gesetz “Cannabis als Medizin” in Kraft und ermöglichte chronisch erkrankten Patienten*innen den Zugang zu medizinischem Cannabis sowie die Erstattung durch ihre Krankenkassen. Die Freude und die Erwartungen waren groß. Von 800.000 Patienten:innen gingen Experten:innen analog zu nordamerikanischen Verhältnissen aus. Wir haben Ärzte, Unternehmer:innen, Anwälte:inne und Berater:innen, Apotheker, Patienten:innen, Verbände und Politiker:innen gefragt: Hat das Gesetz gehalten, was es versprochen hat?
Leinöl, Walnussöl oder Avocadoöl – die Auswahl an Speiseölen geht längst über die Klassiker wie Sonnenblumen- oder Olivenöl hinaus. Hierbei zählt Hanföl zu den gesündesten pflanzlichen Speiseölen und ist nicht umsonst beliebter denn je. Doch was macht Hanföl so einzigartig und wertvoll? Wird ihm zu Recht immer mehr Beachtung geschenkt? Wir blicken hinter die Kulissen.
Drapalin Pharmaceuticals, Munich
Founded by three childhood friends from Ukraine, Drapalin is one of the few firms in the business to have a female CEO (Lana Korneva). She along with the Garev brothers founded the company in 2018.
DRAPALIN Pharmaceuticals GmbH bietet im Jahr 2021 eine Reihe kostenfreier CME-zertifizierter Webinare zum Thema „Medizinisches Cannabis“ an. Das Großhandelsunternehmen hat sich damit zum Ziel gesetzt, nicht nur die Verfügbarkeit von hochqualitativem medizinischem Cannabis auf dem deutschen Markt auszubauen, sondern auch umfassende Fachinformationen für Ärzte, Apotheker und interessiertes medizinisches Fachpersonal anzubieten.

Die Fortbildungsreihe beginnt am 20.01.2021 mit einem Webinar von Dr. med. Stephan Konrad zum Thema „Cannabis und Cannabinoide bei Schmerz – Von der Indikation zur Therapie in der Praxis“.
Das Unternehmen Drapalin Pharmaceuticals GmbH will bis Ende 2020 ungefähr 400 kg medizinisches Cannabis importieren. Langfristige Lieferverträge sollen eine zuverlässige Verfügbarkeit der medizinischen Cannabisblüten bis 2023 sicherstellen. Ab 2021 erweitert Drapalin das derzeitige Angebot um medizinische Sorten weiterer Lieferanten sowie Vollspektrumextrakte.
Drapalin Pharmaceuticals GmbH importiert bis Ende 2020 rund 400 kg unbestrahltes, THC-reiches medizinisches Cannabis und steigt somit in das deutsche Cannabisgeschäft ein. Mit langfristigen Lieferverträgen sichert Drapalin ab sofort eine zuverlässige Verfügbarkeit ihres unbestrahlten medizinischen Cannabis bis zum Jahr 2023. Ab 2021 erweitert das Unternehmen sein derzeitiges Angebot um medizinische Cannabissorten weiterer Lieferanten sowie Voll-Spektrum-Cannabisextrakte.
16.03.2020 Der neue “Branchenverband Cannabiswirtschaft e.V.“ (BvCW) wird in Deutschland alle Themen rund um Hanf vollständig umfassen. Die Aufgabe des BvCW ist es, positive rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen auf Europas größtem Cannabismarkt zu schaffen, um Innovation und Nachhaltigkeit zu fördern, Verbraucherschutz zu etablieren und Qualitätsstandards sicher zu stellen.
08.01.2020 Die Cannabislobby sortiert sich neu: Ab sofort vertritt der Branchenverband Cannabiswirtschaft (BvCW) die Interessen des jungen Wirtschaftszweiges. DRAPALIN ist als Gründungsmitglied im Vorstand aktiv.
1 2
DRAPALIN Pharmaceuticals GmbH bietet im Jahr 2021 eine Reihe kostenfreier CME-zertifizierter Webinare zum Thema „Medizinisches Cannabis“ an. Das Großhandelsunternehmen hat sich damit zum Ziel gesetzt, nicht nur die Verfügbarkeit von hochqualitativem medizinischem Cannabis auf dem deutschen Markt auszubauen, sondern auch umfassende Fachinformationen für Ärzte, Apotheker und interessiertes medizinisches Fachpersonal anzubieten.

Die Fortbildungsreihe beginnt am 20.01.2021 um 18:00 Uhr mit einem Webinar von Dr. med. Stephan Konrad zum Thema „Cannabis und Cannabinoide bei Schmerz – Von der Indikation zur Therapie in der Praxis“. Diese Fortbildung ist von der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) mit 2 CME-Punkten zertifiziert.
Mit Inkrafttreten des Gesetzes „Cannabis als Medizin“ am 10. März 2017 wurden die Möglichkeiten zur Verschreibung von Cannabisarzneimitteln erweitert. Damit sind medizinische Cannabisblüten durch die gesetzlichen Krankenkassen unter bestimmten Vorrausetzungen erstattungsfähig geworden. Cannabis als Medizin rückt seitdem immer mehr in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Wie können Patienten von Cannabis-basierten Medikamenten bei verschiedenen Krankheiten profitieren? Wie und wo erhalte ich ein Rezept? Welche Hinweise sollte man beachten? Dieser Artikel liefert Antworten auf diese und weitere Fragen und verschafft einen aktuellen Überblick.
DRAPALIN Logo