preloader
nach oben

Medienmitteilung

08. Oktober 2020

Münchner Unternehmen DRAPALIN führt Cannabis aus Spanien ein.

Der zertifizierte bayerische Großhändler plant Dreh- und Angelpunkt für medizinisches Cannabis in Deutschland zu werden.

(München) Drapalin Pharmaceuticals GmbH („DRAPALIN“) importiert bis Ende 2020 rund 400 kg unbestrahltes, THC-reiches medizinisches Cannabis und steigt somit in das deutsche Cannabisgeschäft ein. Mit langfristigen Lieferverträgen sichert DRAPALIN ab sofort eine zuverlässige Verfügbarkeit ihres unbestrahlten medizinischen Cannabis bis zum Jahr 2023. Ab 2021 erweitert das Unternehmen sein derzeitiges Angebot um medizinische Cannabissorten weiterer Lieferanten sowie Voll-Spektrum-Cannabisextrakte.

„Wir wollen Versorgungsengpässe auf dem deutschen Markt bekämpfen und die ständige Verfügbarkeit unseres nach höchsten pharmazeutischen Standards produzierten medizinischen Cannabis sicherstellen.“, sagt Geschäftsführer Ilya Garev.

Das Unternehmen greift auf ein breites Netzwerk von Experten zurück und berät potenzielle Produzenten, um die höchste Produktqualität zu gewährleisten. Ferner strebt es an, das führende Informationszentrum für Fachkreise auf dem Gebiet „Cannabis als Medizin“ zu werden. Neben umfangreichen Informationsmaterialien bietet DRAPALIN bereits jetzt professionelle Beratung von Ärzten und Apothekern sowohl durch ihre Pharmareferenten als auch im Login-Bereich für Fachkreise auf ihrer Internetseite an.

„Zum Teil ist in der Öffentlichkeit unbekannt, dass alle approbierten Ärzte, mit Ausnahme von Zahn- und Tierärzten, medizinisches Cannabis für eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden verordnen dürfen. Daher ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Fachkreise hierüber proaktiv zu informieren.“,sagt Lana Korneva, Mitglied der Geschäftsleitung.

Medienkontakt:
Brigitte Kaps
Rent a PR AG
Tel.: +41 79 289 2042
E-Mail: presse@drapalin.de

Über Drapalin Pharmaceuticals GmbH
Drapalin Pharmaceuticals GmbH ist Inhaberin einer Großhandelserlaubnis nach § 52a AMG und einer Betäubungsmittelerlaubnis nach § 3 BtMG sowie registrierter Wirkstoffhändler nach § 67 AMG i.V.m. § 64 AMG.
Das Unternehmen ist Fördermitglied des Verbandes der Cannabis versorgenden Apotheken e.V. (VCA), Mitglied im Bundesverband der pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) und Gründungs- und Präsidiumsmitglied des Branchenverbandes Cannabiswirtschaft e.V. (BvCW).